Death Metal

Jared Anderson
Death Metal ist eine extreme Variante der Heavy Metal Musik, die aus tiefen Stimmlagen, verzerrten Gitarrenakkorden und komplexen Liedertexten bestehen. Das Genre ist direkt aus dem Thrash Metal entstanden, von Bands wie Slayer und Kreator und hat seinen Namen von der Gruppe Death, die in den Mitte 80er Jahren des letzten Jahrhundert die ersten waren, die diesen Sound festhielten.

Wie der Name schon vermuten lässt, sind die Texte im Death Metal eher makaber, zeichnen ein aggressives Bild und geben dem Ärger über die Gesellschaft, die Religion udn Einstellung überhaupt Ausdruck. Verzerrte Gitarrenklänge und unkonventionelle Songstrukturen verstärken das dunkle Gefühl, Angst, Horror und Konfusion. Die knurrenden Laute sind oftmals ähnlich dem Krümelmonster aus der Sesamstraße, mit dem sie auch verglichen werden.

Death Metal ist von Aktivisten ausgekoppelt, die sagen, dass der gesellschaftliche Kontext der oftmals brutalen Texte mehr etwas für junge Zuhörer ist, die auch größtenteils die Fangemeinde des Death Metal ausmachten. Anderseits sagen Kritiker, dass dadurch die Teenager und jungen Leute die Gewalt verherrlichen ohne die wirkliche Tragweite dessen zu verstehen.
Death ist eine Unterkategorie des Heavy Metal und Bands wie Morbid Angel, Obituary, Necrophagia und Vernom haben einen unschätzbaren Beitrag geleistet.

Vital Remains live
In den 1990er Jahren entstanden mehrere Genres aus dem Death Metal. In Schweden begründeten Bands wie In Flames, At the Gates und Dark Tranquility den "Gothenburg Metal". Dieser war stimmlich und instrumental wesentlich melodischer als die vorherigen Death Metal Gruppen. Als diese dann in andere Länder gingen, wurde die Musikrichtung als melodischer Death Metal bezeichnet. Doom und Deathcore sind weitere Untergruppen, bei denen die Schreieffekte und Breakdowns mit Death Metal Instrumentalisierung kombiniert wird.

Gruppen wie Opeth, Cryptopsy, Atheist und Decapitated vereinten progressiven Rock, Jazz und Klassik im Genre. Wie viele Metal Gruppen haben auch hier gute Gruppen aus dem anfänglichen, rohen Sound in den 70er Jahren neue Elemente dazu gebracht und das Genre 'verfeinert'.